Ihre Masche: Umarmungen

Dreiste Taschendiebin geht Polizei ins Netz

München - Eine bundesweit bekannte Taschendiebin ist der Münchner Polizei am Mittwoch ins Netz gegangen. Um an Geld zu kommen, hatte sie einen ganz eigenen Trick.

Polizisten fiel am Mittwochmittag gegen 14.15 Uhr in der Fußgängerzone eine Frau auf, die offensichtlich immer wieder Kontakt zu älteren Herren suchte.

Mit der Unterstützung von Beamten der Taschendiebfahndung konnte dann festgestellt werden, dass es sich bei der Frau um eine professionelle Diebin handelte.

Die Beamten beobachteten schließlich, wie sie einen 80 Jahre alten Senior umarmte und dabei Bargeld und eine MVV-Monatskarte aus seiner Jackentasche zog.

Daraufhin klickten die Handschellen um die Handgelenke der 55-Jährigen aus Tschechien. Sie ist bundesweit bereits mehrfach mit dieser Masche aufgefallen. Die Frau wird am Donnerstag dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Rubriklistenbild: © dapd/Symbolfoto

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare