In Nervenklinik gebracht 

Verwirrte Frau zielt mit Deko-Pistole auf CSU-Abgeordneten

Eine offenbar geistig verwirrte Frau hat bei einer Wahlkampfveranstaltung in Taufkirchen mit einer Deko-Pistole auf den CSU-Bundestagsabgeordneten Florian Hahn gezielt.

Taufkirchen - Die Polizei teilte am Donnerstag mit, dass eine offenbar geistig verwirrte Frau bei einer Wahlkampfveranstaltung in Taufkirchen bei München mit einer Deko-Pistole auf den CSU-Bundestagsabgeordneten Florian Hahn gezielt hat. Die 49-Jährige konnte bei der Diskussion mit mehreren Bundestagskandidaten überwältigt werden, „als sie gerade die Waffe in Richtung Podium richtete“. Die Frau saß während der Veranstaltung am Mittwoch in der ersten Reihe. Nach ihrer Festnahme wurde sie in eine Nervenklinik gebracht.

Laut übereinstimmenden Medienberichten richtete sich die Attacke zweifelsfrei gegen Hahn. Der 43-Jährige - er ist verteidigungspolitischer Sprecher der Berliner CSU-Landesgruppe und vertritt seine Partei im Bundeswahlkreis München-Land - blieb demnach äußerlich gelassen. Die Frau soll Hahn im Wahlkampf schon mehrfach verbal angegriffen haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare