Fahrer bricht am Steuer zusammen

Taxi fährt zwei Fußgängerinnen an

München - Schwerer Unfall an der Schwanthalerstraße: Ein Taxifahrer ist am Steuer zusammengebrochen und über einen Gehweg gefahren. Dabei wurden zwei Fußgängerinnnen verletzt, eine davon schwer.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Taxifahrer "aufgrund einer plötzlichen Erkrankung", wie die Feuerwehr schreibt, an der Schwanthalerstraße von der Fahrbahn abgekommen, über eine Baustelle gefahren und letztlich über den Gehweg an einer Hauswand zum Stehen gekommen. Dabei fuhr er die beiden Damen an.

Eine 63-jährige Frau wurde dabei schwer verletzt, die andere Frau leicht. Auch der Taxifahrer wurde verletzt. Die Besatzungen zweier Rettungswagen und die Notarztteams „Mitte“ und „Thalkirchen“ versorgten die Verletzen und transportierten sie in verschiedene Münchener Kliniken.

Ein Löschfahrzeug der Hauptfeuerwache unterstützte bei der Versorgung und der Sicherung der beschädigten Baustelle. Die Ermittlungen zum Unfallhergang hat die Polizei aufgenommen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion