1. tz
  2. München
  3. Stadt

Taxi kracht in München in Straßenbahnhaltestelle und bleibt stecken: Feuerwehr rückt mit schwerem Gerät an

Erstellt:

Von: Thomas Eldersch

Kommentare

Am Tiroler Platz bekam es ein Taxi mit einer Straßenbahnhaltestelle zu tun.
Am Tiroler Platz bekam es ein Taxi mit einer Straßenbahnhaltestelle zu tun. © Jänicke Stefan/Berufsfeuerwehr München

In den frühen Samstagmorgenstunden krachte es am Tiroler Platz in München. Ein Taxifahrer krachte in ein Straßenbahnhäuschen. Der Unfall ging glücklicherweise glimpflich aus.

München – In den frühen Samstagmorgenstunden kam es in München zu einem Unfall der kuriosen Sorte. Ein Taxifahrer machte Bekanntschaft mit einer Straßenbahnhaltestelle. Das Auto des Taxlers steckte am Ende so fest im Wartehäuschen, dass nur schweres Gerät der Berufsfeuerwehr München helfen konnte.

Unfall am Tiroler Platz: Taxler rauscht in Straßenbahnhaltestelle

Kurz vor 5 Uhr am Samstagmorgen hat sich der Unfall laut Pressemitteilung der Berufsfeuerwehr München ereignet. Am Tiroler Platz in Giesing-Harlaching kam ein Taxifahrer von der Straße ab und rauschte in das Wartehäuschen einer Straßenbahnhaltestelle. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst nicht klar. Der Mercedes des Taxlers blieb jedenfalls im Gerippe des Häuschens stecken und konnte nicht von selbst wieder herausfahren.

Mit schwerem Gerät musste das Taxi befreit werden.
Mit schwerem Gerät musste das Taxi befreit werden. © Jänicke Stefan/Berufsfeuerwehr München

Also rückte die Feuerwehr an und die hatte schweres Gerät im Gepäck. Mit einer großen, hydraulischen Schere schnitten die Helfer die Träger des Häuschens ab und befreiten so das Taxi aus seinem Käfig. Der Fahrer konnte ohnehin schon vorher sein Fahrzeug eigenständig verlassen. Er verletzte sich bei dem Unfall nur leicht, heißt es weiter. Die Besatzung eines Rettungswagens versorgte den Mann umgehend.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Unfall am Tiroler Platz: Polizei untersucht Unfallhergang

Als der Unfall geschah, war der Fahrer allein in seinem Fahrzeug. Ein Fahrgast wurde somit nicht verletzt. Auch andere Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Jedoch muss jetzt die Polizei München herausfinden, wie es zu dem kuriosen Unfall gekommen war. Sie hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. (tel)

Auch interessant

Kommentare