Taxler fährt Fahrgast um - aus Rache

München - Ein Betrunkener wurde am Sonntag von einem Taxifahrer umgefahren, schwer verletzt und ohne Hilfe liegen gelassen. Offenbar war es eine Racheaktion. Jetzt fahndet die Polizei nach dem Taxler.

Der 30-Jährige hatte sich am frühen Sonntagmorgen ein Taxi nach Schwabing bestellt. Er war zu betrunken, um den Heimweg alleine anzutreten. Der Mann bat den Taxler, ihn in die Ofterdingenstraße nach Nymphenburg/Neuhausen zu fahren. Als das Taxi dort angekommen war, gerieten der Fahrer und der 30-Jährige in Streit - es ging um den Fahrpreis.

Als der Betrunkene schließlich ausgestiegen war, fuhr der Taxler plötztlich los. Er rammte den 30-Jährigen und brachte ihn so zu Fall. Der Mann erlitt eine Platzwunde am Kopf. Ohne sich jedoch um den Verletzten zu kümmern, machte sich der Fahrer aus dem Staub.

Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall wurde auch sein Handy in Mitleidenschaft gezogen. Inzwischen fahndet die Polizei wegen Fahrerflucht nach dem Taxler. Derzeit gibt es jedoch noch keine Personenbeschreibung. Wer trotzdem Hinweise zum Tathergang oder zum flüchtigen Fahrer geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 089/6216-3322 bei der Polizei melden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare