In Höhe des Taxisgartens

Beim Joggen mit Messer überfallen

München - Brutaler Angriff beim Joggen: Ein bislang Unbekannter hat einen 19-Jährigen in der Nähe des Taxisgartens überfallen.

Am Montag, 19. November, gegen 19 Uhr, befand sich ein 19- Jähriger auf dem Rückweg von seiner abendlichen Joggingrunde. Auf Höhe des Taxisgartens spürte er nach Angaben der Polizei plötzlich einen Stoß gegen seine linke Schulter, so dass er zu Boden fiel. Anschließend fixierte ihn ein Unbekannter am Boden und forderte ihn in gebrochenem Deutsch auf, ihm sein Bargeld auszuhändigen. Der 19-Jährige hatte jedoch auf seiner Joggingrunde kein Geld dabei und stieß den Unbekannten herunter. Dabei bemerkte er ein Messer in der Hand des Mannes.

Mit derselben Hand führte der Angreifer einen Schlag in Richtung des Gesichtes des 19-Jährigen und traf ihn auch. Anschließend gelang ihm die Flucht. Kurz darauf verspürte der 19-jährige Schmerzen im Gesicht und stellte fest, dass er blutete. Daraufhin begab er sich zunächst nach Hause und stellte dort eine oberflächliche Schnittwunde im Gesicht fest, die er mit Pflaster versorgte. Erst nach Rücksprache mit Angehörigen verständigte er daraufhin die Polizei. Die Verletzungen des 19-Jährigen wurden im Krankenhaus ambulant versorgt.

Der Täter ist männlich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, normale Statur, sprach gebrochen deutsch; dunkler Kapuzenpulli, dunkle Hose, Schuhe mit hellen Sohlen. Er hatte ein schwarzes Tuch vor Mund und Nase und hatte ein Messer dabei.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben

Kommentare