Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Tempolimit an verschiedenen Orten

Stadt will Autos weiter bremsen!

+
Die Tempo 50-Bremse an der Landshuter Allee soll nicht die einzige bleiben.

München - Freistaat und Stadt müssen mehr für saubere Luft tun – dazu hat sie das Verwaltungsgericht verdonnert. Das sind die Pläne der Stadt München, um dies umzusetzen.

Freistaat und Stadt müssen mehr für saubere Luft tun – dazu hat sie das Verwaltungsgericht verdonnert. Darum gilt auf der Landshuter Allee bereits Tempo 50 statt 60 – das wird wohl nicht die einzige Straße bleiben! Am Dienstag hat der Umweltausschuss weitere Schritte beraten: Das Tempolimit bleibt Teil des Pakets von Freistaat und Stadt. Selbst die CSU wäre dafür zu haben, sagte Fraktionschef Hans Podiuk der tz. Die Grünen fordern dazu einen drastischen Anstieg der Parkgebühren – den Schwarz-Rot aber wohl abschmettern wird. Ein Überblick:

Tempolimit

Wie lang gelten am Mittleren Ring, in der Landsberger Straße oder am Frankfurter Ring noch Tempo 60? Hier prüft die Stadt eine Bremse auf 50, um die Stickoxide zu reduzieren. Keine Sorge vor Tempo 30 – das würde laut Stadt nichts mehr bringen.

Umweltzone

Eine Ausdehnung der Wapperl-Pflicht würde laut Stadt wohl nichts mehr bringen. Allerdings wird im Bundesrat eine blaue Plakette diskutiert, die aber nur zu Privilegien etwa beim Parken führen könnte.

Nahverkehr

Busse sollen mit umweltfreundlicher fahren. Damit Pendler umsteigen, soll der Verkehr zwischen Stadt und Umland besser werden – etwa mit ringförmigen Verbindungen. Mit Leihfahrrädern an Haltestellen sollen Passagiere schneller ankommen.

dac

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare