Zu teuer! Klenzefest fällt aus

+
Straßengaudi im Glockenbach: Heuer wird das Fest abgeblasen.

München - Jetzt ist es traurige Gewissheit: Das Klenzefest, das am 7. Juni stattfinden sollte, fällt aus. Grund: Viele der ansässigen Wirte sind abgesprungen, weil ihnen die Kosten zu hoch sind.

Es ist das erste Mal seit 17 Jahren, dass es die Sause zwischen Fraunhoferstraße und Gärtnerplatz mit Standln, Rhythmen und heißen Tänzen nicht geben wird!

Wie Hallo München berichtet, stand das Fest heuer von Anfang an auf wackligen Füßen: Der Bezirksausschuss (BA) Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt hatte der Gaudi seine Zustimmung verweigert. Laut BA-Mitglied Norbert Zimmer sei es dieses Jahr wegen der Großbaustelle am Gärtnerplatz nicht möglich – seit 1. Mai wird das Theater umgebaut. Der BA hat nur ein Anhörungsrecht – entscheiden tut das Kreisverwaltungsreferat (KVR). Man wolle den Sachverhalt noch mal prüfen, hatte KVR-Sprecherin Daniela Schlegel im April gesagt. Aber das braucht’s nicht: „Der Veranstalter hat seinen Antrag zurückgezogen“, so Schlegel.

„Unser München“: Münchner Stadtteile im Porträt

"Unser München": Münchner Stadtteile im Porträt

Hauptinitiator des Straßenfests ist Metzger Thomas Schäfert. Er sei wegen mangelnder Unterstützung gezwungen worden, das Fest abzusagen. Die Entscheidung sei ihm schwer gefallen, schließlich sei das Klenzefest, auf dem 5000 Menschen feiern, eine Institution: „Ich habe es vor 17 Jahren an meinem Geburtstag ins Leben gerufen und über die Jahre hinweg wachsen sehen. Wir wollten nie Gewinn herausschlagen, sondern haben es für die Leute gemacht.“ Wegen verschiedener Auflagen, etwa dem Einsatz mehrerer Ordner, sei es teurer geworden: „Es fallen Mehrkosten von 2000 Euro an – für jeden Wirt wären das 200 Euro mehr.“ Doch die hätten viele nicht tragen wollen. „Am Schluss standen wir nur noch zu dritt da.“

Darunter das Oberangertheater, das in den vergangenen Jahren auch stets dabei war. Dass die Party dieses Jahr ausfällt, findet Betriebsleiter Heiko Deutscher mehr als schade: „Das Klenzefest ist ein tolles Fest und gehört zum Glockenbachviertel. Es ist traurig.“ Nichts zu machen: Das Oberangertheater muss ebenso wie enttäuschte Besucher auf den Sommer warten. Dann steigen die nächsten Straßenfeste wie Hans-Sachs- oder Glockenbachfest.

Daniela Schmitt

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare