Sein Partner hatte gerade die Sicherung entsperrt

25-Jähriger stürzt in Kletterhalle ab und wird schwer verletzt

München - Mit schweren Verletzungen musste ein 25-Jähriger Münchner ins Krankenhaus, nachdem er am Montag in einer Kletterhalle in Thalkirchen aus zwölf Meter Höhe abgestürzt war.

Der ebenfalls 25-jährige Kletterpartner des Mannes hatte gerade das Sicherungsgerät entsichert, weil er das Seil etwas nachgeben wollte, da passierte das Unglück, so die Polizei. In einer Höhe von etwa zwölf Metern rutschte der 25-jährige von einem Griff ab und fiel ins Seil, das aber nicht hielt. Der Freund versuchte das Seil mit der linken Hand festzuhalten, wobei er sich leichte Verbrennungen an der Hand zuzog, berichtet die Polizei.

Der Kletterer stürzte nahezu ungebremst auf den Hallenboden. Er wurde bei dem Sturz schwer verletzt und vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, so die Polizei.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der genauen Unfallursache aufgenommen.

js

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran
Münchner kämpfen mit 6500 Unterschriften für Natur und gegen Bauvorhaben - „grob sittenwidrig“
Münchner kämpfen mit 6500 Unterschriften für Natur und gegen Bauvorhaben - „grob sittenwidrig“

Kommentare