Einsatz in der Nacht

Anwohner in Obersendling melden laute Knallgeräusche - Polizei hat Vermutung, was dahintersteckte

+

Was war da los? Mehrerer Anwohner in Obersendling hörten Mittwochnacht laute Knallgeräusche und informierten die Polizei. Die startete eine Suchaktion.

Aufregung herrschte in der Nacht zum Donnerstag im Münchner Stadtteil Obersendling: Im Bereich der Kistlerhofstraße hörten mehrere Menschen laute, sich schnell wiederholende Knallgeräusche, die sie teilweise wohl auch als Schüsse interpretierten. Mehrere Anrufe gingen gegen 23.50 Uhr bei der Polizei ein.

Rund zehn Streifenwagen fuhren daraufhin zum Ort des Geschehens. De Polizisten suchten die Gegend ab, auch ein Parkhaus in der Gegend. Was die Ursache der mysterösen Geräusche war, konnten die Beamten nicht ermitteln. Die Vermutung: Jugendliche haben Feuerwerkskörper oder ähnliches abgeschossen. Patronen oder etwas anderes, was auf Schüsse hindeuten würde, fanden die Polizisten nicht. Gegen 1 Uhr war der Einsatz beendet.

mm/tz

Lesen Sie auch: CDU überklebt Logo der CSU: So überlisteten die Aktivisten die Polizei - Partei erstattet Anzeige

Auch interessant

Meistgelesen

Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Diese drei Möglichkeiten gibt‘s für die Tram durch den Englischen Garten
Diese drei Möglichkeiten gibt‘s für die Tram durch den Englischen Garten

Kommentare