Arbeiter erleidet mehrere Frakturen

Schwerer Sturz: Arbeitsunfall bei der Feuerwehr

München - Schwer verletzt hat sich ein Arbeiter am Mittwochvormittag, als er aus drei bis vier Metern Höhe von einer Leiter stürzte. Doch Hilfe war schnell vor Ort, denn der Unfall passierte auf der Feuerwache.

Gegen 10.10 Uhr war der Angestellte einer Fremdfirma mit Montagearbeiten an der Fassade der Feuerwache 2 in der Aidenbachstraße beschäftigt. Dabei fiel er von der Leiter und stürzte unglücklicherweise auf das Gelenk der Einfahrtschranke. Die Folge: Mehrere Frakturen am Rumpf und den Extremitäten.

Doch der Mann hatte auch Glück im Unglück - schneller als auf einer Feuerwache kann der Notruf und die Erstversorgung nicht passieren. Die, über Hausdurchsage alarmierten, Rettungsassistenten übernahmen bis zum Eintreffen des Feuerwehr- Notarztes die Behandlung. Anschließend kam er in den Schockraum einer Münchner Klinik.

MM

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen

Kommentare