Unfall in Obersendling

Auto rammt Rollstuhl: 72-Jährige ringt mit dem Tod

München - Eine Rollstuhlfahrerin (72) wurde am Dienstagnachmittag in Obersendling beim Überqueren der Fahrbahn von einem Auto gerammt und lebensgefährlich verletzt.

Laut Polizei wollte die Frau gegen 14.15 Uhr mit ihrem motorisierten Rollstuhl über die Meglingerstraße fahren. Ohne auf den Verkehr zu achten, setzte sie sich in Bewegung. Dabei übersah sie einen von links kommenden Audi. Der Fahrer (92) nahm die Rollstuhlfahrerin zu spät wahr und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Audi rammte die 72-jährige Rentnerin frontal.

Die Frau ringt nach dem Unfall mit dem Tod. Sie wurde mit einer offenen Fraktur des rechten Unterschenkels, diversen Frakturen im Hüftbereich sowie einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion