Gefährliche Aktion

Im Suff: Mit dem Radl auf der Autobahn unterwegs

München - Gefährliche Irrfahrt: Am Samstagmorgen holt die Polizei einen Radfahrer von der Autobahn. Er fuhr in Schlangenlinien auf der rechten Spur, das Radl war außerdem geklaut.

Gegen 07.20 Uhr war ein 18-jähriger Kfz-Mechaniker mit einem Fahrrad auf der Autobahn A95 in Richtung Garmisch unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt zur Boschetsrieder Straße wurde er von Polizeibeamten auf dem rechten Fahrstreifen in Schlangenlinien fahrend angetroffen.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,18 mg/l. Der 18-Jährige gab an, dass er sich das Fahrrad von einem Freund ausgeliehen hätte. Es stellte sich allerdings nach weiteren Ermittlungen heraus, dass das Fahrrad gar nicht dem angegebenen Freund gehört. Gegen den 18-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrraddiebstahls ermittelt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Auf Streife: Alle Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Alle Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Acht Stunden Telefon-Terror: Renterin um 23.000 Euro betrogen
Acht Stunden Telefon-Terror: Renterin um 23.000 Euro betrogen
PI 15 Sendling: Das Revier der PS-Polizei
PI 15 Sendling: Das Revier der PS-Polizei

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare