Shirts angezündet

Brandstiftung in der Forstenrieder Allee

München - Dreiste Brandstiftung in Forstenried: Ein bislang Unbekannter hat im Keller T-Shirts in einer Kunststoffwanne angezündet. Das Feuer griff auf eine Kellertür über.

Wie die Polizei mitteilt, hat am Ersten Weihnachtsfeiertag gegen 8.35 Uhr ein 71-jähriger Bewohner eines dreistöckigen Wohnhauses in der Forstenrieder Allee 128 bemerkt, dass aus dem Keller Brandrauch dringt. Er verständigte daraufhin Polizei und Feuerwehr. Das Feuer vor einer Kellerabteiltür konnten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Forstenried rasch löschen. Die Hausbewohner mussten nicht evakuiert werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand begab sich eine bislang unbekannte Person in den Kellergang des Wohnhauses in der Forstenrieder Allee. Die Person stellte eine blaue Kunststoffwanne oder einen Kunststoffeimer mit vermutlich vier Shirts vor eine hölzerne Kellerabteiltür und zündete die Kleidungsstücke an, so dass das Feuer auf die Tür übergriff.

Weil der Brand so schnell entdeckt worden war, blieb der Schaden gering. Ob der Täter Kleidungsstücke und die Kunststoffwanne mit zum Tatort gebracht oder im Keller gefunden hatte, ist noch nicht bekannt.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen oder Beobachtungen vor oder nach dem Zeitpunkt des Brandes im Bereich der Forstenrieder Allee 128 oder der näheren Umgebung gemacht haben, sich zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare