Dumm in jeder Hinsicht

Burschen knacken Zigaretten-Automaten - und ahnen nicht, wer ihnen zusieht

Einen Tabak-Automaten aufbrechen ist grundsätzlich keine Glanzidee. Sich dabei aber so doof zu stellen und noch zuschauen zu lassen... aber lesen Sie selbst.

Das Polizeipräsidium München berichtet: Am Mittwoch um 03.15 Uhr beobachtete ein 34-jähriger Security-Mitarbeiter aus Putzbrunn wie drei Jugendliche gegen einen Zigarettenautomat in der Machtlfinger Straße schlugen. Nach kurzer Zeit ließen die Jugendlichen davon ab und radelten davon. 

Etwa zehn Minuten später kamen die drei zurück und versuchten mittels mitgebrachtem Werkzeug den Automaten aufzuhebeln. Der 34-jährige Putzbrunner verständigte deshalb umgehend den Notruf der Polizei, welche die drei Täter noch auf frischer Tat festnehmen konnten. 

Wie sich herausstellte, hatte ein 17-Jähriger aus München und ein 14-Jähriger, ebenfalls aus München, versucht den Automaten aufzubrechen, während ein 13-Jähriger aus München Schmiere stand. Die drei Jugendlichen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen den Eltern übergeben. Das Tatwerkzeug wurde sichergestellt.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Thalkirchen – mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare