An Bushaltestelle in Solln

Blutender Mann bedroht und beschimpft 28-Jährige

München - Ein blutender Mann hat eine 28-Jährige an einer Bushaltestelle in Solln mit einem Messer bedroht und beschimpft. Außerdem schmierte der Täter der Frau Blut ins Gesicht.

Die 28 Jahre alte Peruanerin hatte am Dienstag gegen 1.30 Uhr in der Nacht an der Bushaltestelle in der Plattlinger Straße auf die Linie 63 gewartet. Der Polizei berichtete sie später, dass plötzlich ein etwa 40-Jähriger Mann sie auf Hochdeutsch ansprach. Anschließend ging er an ihr vorbei und strich der Frau dabei mit der linken Hand übers Gesicht. Die 28-Jährige merkte, wie es an ihrer Wange feucht wurde. Als sie sich die Flüssigkeit näher ansah, stellte sie entsetzt fest: Es war Blut!

Als sie daraufhin den Täter ansah, fiel ihr das Messer in seiner rechten und die Schnittwunde an der linken Hand auf. Der Mann bedrohte die 28-Jährige und beleidigte sie mit fremdenfeindlichen Äußerungen. Die Peruanerin nahm außerdem eine Frauenstimme wahr, die sie ebenfalls fremdenfeindlich beschimpfte. Allerdings konnte sie die Frau nicht sehen, da sie vermutlich hinter der Bushaltestelle stand.

Die 28-Jährige flüchtete und alarmierte die Polizei. Die Beamten fuhren daraufhin zum Tatort und konnten dort auf einer Länge von mehreren Metern Blutspuren sichern. Der Mann und die Frau hatten sich bis zum Eintreffen der Beamten allerdings aus dem Staub gemacht.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können. Der Täter ist etwa 1,85 Meter groß, schlank, hat schulterlange, graumelierte/weiße Haare und eine west-/nordeuropäische Erscheinung. Er sprach hochdeutsch und hatte eine Schnittwunde an der linken Hand. Der Täter ist außerdem Raucher und war mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Hose bekleidet. Wer Angaben zu dem Mann oder dem Geschehen an der Bushaltestelle machen kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 089/2910-0 bei der Polizei zu melden.

pie

Rubriklistenbild: © Kurzendörfer (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Attacke am Effnerplatz: Chaoten werfen Flasche auf Busfahrer
Attacke am Effnerplatz: Chaoten werfen Flasche auf Busfahrer
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion