An der Fürstenrieder Straße 21

Ehemalige Kaufhaus Beck in Laim: Umbau kann beginnen

+
Eine der bekanntesten Ruinen der Stadt: Das alte Kaufhaus Beck an der Fürstenrieder Straße in Laim.

Lange stand das ehemalige Kaufhaus Beck an der Fürstenrieder Straße 21 leer. Doch nun ist die letzte Hürde für den Umbau beseitigt. Das soll passieren.

München - Beim ehemaligen Kaufhaus Beck an der Fürstenrieder Straße 21 ist jetzt die letzte Hürde für den Umbau beseitigt. Die Stadt hat den Bauantrag für das leer stehende Gebäude in Laim abgesegnet.

Die Starnberger Projektgesellschaft Ehret und Klein möchte die Ruine „revitalisieren“ und in ein Gewerbe- und Geschäftshaus umbauen. In das Gebäude werden ein großer Supermarkt, eine Bäckerei und Café einziehen. Die restlichen Räume werden als Bürofläche vermietet. Laut Projektentwickler Michael Ehret fehlen nun noch Pläne zur Konstruktion und für den Brandschutz, dann könne es mit dem Umbau losgehen. Der Bezirksausschuss Laim zeigte sich in seiner Sitzung am Dienstag erfreut. Vorsitzender Josef Mögele (SPD) sagte scherzhaft: „Bei uns in Laim dauert eben alles dreißig Jahre.“ Seit 1991 steht das ehemalige Kaufhaus der Firma Ludwig Beck leer und verfällt zunehmend. Es gab viele Investoren, doch sie alle scheiterten an ihren Plänen für das Gebäude. Nicht mal die Grundsanierung wurde zu Ende geführt. Im Jahr 2014 wurde die Immobilie dann zwangsversteigert.

sag

Auch interessant

Meistgelesen

Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Irres Sex-Rätsel: Welcher Michael hat mich geschwängert?
Irres Sex-Rätsel: Welcher Michael hat mich geschwängert?
Mai-Gaudi im Hofbräuhaus: Das war bockstark
Mai-Gaudi im Hofbräuhaus: Das war bockstark
Stromkabel gekappt: Lokführer muss Meridian notbremsen 
Stromkabel gekappt: Lokführer muss Meridian notbremsen 

Kommentare