Waffen, Schmuck & Handys gefunden

Das ist der Einbrecher-Schatz vom Isarufer

+
Der Kanal an der Tierpark-Brücke. Hier lag der Schatz.

München - Im Isarkanal an der Thalkirchner Tierpark-Brücke fanden die Taucher ein Fujitsu-Laptops, ein iPad und ein iPhone, die ein Einbrecher (34) dort aus Angst vor Entdeckung versenkt hatte.

Die Isar und ihre Nebenarme bergen viele Geheimnisse. Eines davon haben die Polizeitaucher dem Fluss nun entrissen: Im Isarkanal an der Thalkirchner Tierpark-Brücke fanden die Taucher ein Fujitsu-Laptops, ein iPad und ein iPhone, die ein Einbrecher (34) dort aus Angst vor Entdeckung versenkt hatte.

Kriminalobermeister Alejandro Rivera Medina mit dem Schatz aus der Isar. Die Besitzer der Uhren und des Schmucks sind unbekannt. Auch die Herkunft der Schreckschusswaffe, der (Flak)-Munition und der französischen Rauchgranaten ist noch ein Rätsel

Außer der Elektronik fanden die Taucher aber dort noch viel mehr: In zwei Metern Tiefe lagen noch sieben Armbanduhren und allerhand Modeschmuck. Zudem eine Schreckschusspistole (Browning Modell GPDA8) und weitere 3,5 Kilo Flak-Munition sowie diverse Klein-Munition und zwei französische Übungs-Rauchgranaten. Schmuck, Uhren, Waffe und Munition haben offenbar nichts mit dem gefassten Einbrecher zu tun, wegen dem die Taucher in den Kanal gestiegen waren. Der mittlerweile in Haft sitzende, ledige Paketzusteller (34) aus Harlaching hatte sich selbst verraten, weil er Mitte Januar bei einem Einbruch in ein Grünwalder Reihenhaus eine Tankquittung verloren hatte, auf der er sich das Kennzeichen seines Leihwagens notiert hatte (tz berichtete). Da nützte es dem Slowaken auch nichts mehr, dass er am Tatort jede Menge Pfeffer verstreut hatte, um den Polizeihund bei der Spurensuche zu irritieren. Auf der Flucht fiel ihm ein, dass die Apple-Modelle über die Suchfunktion geortet werden könnten. Darum warf er die Geräte in den Kanal. Was er mit dem Rest seiner 60 000-Euro-Beute gemacht hat – darunter vier Rolex-Uhren – hat er noch nicht gesagt.

Im Isarkanal: Polizei findet Flak-Munition und Granaten

Im Isarkanal: Polizei findet Flak-Munition und Granaten

Im Kommissariat 51 (Tel. 089/29100) hofft Kriminalobermeister Alejandro Rivera Medina nun, dass sich die Eigentümer des Schmucks melden, Der Gesamtwert beträgt 1200 Euro. Drei der Uhren (Fossil blue, Calvaneo, Royal Swiss, c. comberti, Lange & Söhne, Glashütte) ticken sogar noch. Die Glashütte-Uhr ist ein Plagiat.

Dorita Plange

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare