Tierpark Hellabrunn

Eisbär Yoghi ist krank: Kein Familientreffen

+
Yoghi (links, hier mit seiner Partnerin Corinna in Stuttgart) ist krank und kann seine Familie in Hellabrunn nicht treffen.

München - Schlechte Nachrichten für Eisbären-Fans: Yoghi ist krank und kann am Freitag seine Partnerin und seine Zwillingskinder nicht sehen. Das teilte der Tierpark Hellabrunn mit.

Das geplante Zusammentreffen von Eisbärenmutter Giovanna und den Zwillingen Nela und Nobby mit dem 14-jährigen Eisbärenvater Yoghi am sogenannten Schmusegitter in der Hellabrunner Eisbären-Anlage kann also nicht stattfinden. „Unser Eisbär Yoghi, der am Dienstag aus der Wilhelma in Stuttgart nach Hellabrunn zurückkam, hat heute Morgen unerwartet erbrochen und ist seitdem in tierärztlicher Behandlung. Die Ursache für seinen schlechten Gesundheitszustand ist momentan noch nicht bekannt. Bis auf weiteres wird Yoghi für die Besucher nicht zu sehen sein.“, erläutert Zoodirektor Rasem Baban den Sachverhalt.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens

Kommentare