Tierpark Hellabrunn

Eisbär Yoghi ist krank: Kein Familientreffen

+
Yoghi (links, hier mit seiner Partnerin Corinna in Stuttgart) ist krank und kann seine Familie in Hellabrunn nicht treffen.

München - Schlechte Nachrichten für Eisbären-Fans: Yoghi ist krank und kann am Freitag seine Partnerin und seine Zwillingskinder nicht sehen. Das teilte der Tierpark Hellabrunn mit.

Das geplante Zusammentreffen von Eisbärenmutter Giovanna und den Zwillingen Nela und Nobby mit dem 14-jährigen Eisbärenvater Yoghi am sogenannten Schmusegitter in der Hellabrunner Eisbären-Anlage kann also nicht stattfinden. „Unser Eisbär Yoghi, der am Dienstag aus der Wilhelma in Stuttgart nach Hellabrunn zurückkam, hat heute Morgen unerwartet erbrochen und ist seitdem in tierärztlicher Behandlung. Die Ursache für seinen schlechten Gesundheitszustand ist momentan noch nicht bekannt. Bis auf weiteres wird Yoghi für die Besucher nicht zu sehen sein.“, erläutert Zoodirektor Rasem Baban den Sachverhalt.

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare