Erleichterung in Hellabrunn

So geht es Eisbär Yoghi

+
Eisbär Yoghi geht's wieder besser.

München  - Gute Nachrichten aus Hellabrunn: Eisbär Yoghi geht es besser - und er frißt wieder.  Kurz nach seiner Reise von Stuttgart zurück in den heimischen Tierpark war das Tier krank geworden.

 „Das Wochenende wird er aber noch im Stall verbringen, wo ihn unsere Tierärzte weiterhin behandeln und überwachen“, sagte der Münchner Zoodirektor Rasem Baban am Freitag.

Der 14-jährige Bär hatte sich am Donnerstag erbrochen und war sehr geschwächt. Nun hat er aber wieder guten Appetit: „Er frisst die eigens für ihn gekochte Schonkost aus Reis, Haferflocken und Leinsamen mit Begeisterung“, berichtete Baban.

Das Treffen mit der siebenjährigen Giovanna und ihren gemeinsamen Zwillingen Nela und Nobby musste wegen Yoghis Krankheit verschoben werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare