Süße Bilder aus Hellabrunn

Im Video: Das kleine Eisbärenbaby wagt sich nach draußen

Münchner Eisbär-Nachwuchs
1 von 5
Der Münchner Eisbär-Nachwuchs zeigt sich zum ersten Mal draußen.
Münchner Eisbär-Nachwuchs
2 von 5
Der Münchner Eisbär-Nachwuchs zeigt sich draußen.
Münchner Eisbär-Nachwuchs
3 von 5
Der kleine Eisbär spiegelt sich im Wasser.
Münchner Eisbär-Nachwuchs
4 von 5
Der Münchner Eisbär-Nachwuchs zeigt sich draußen.
Münchner Eisbärennachwuchs
5 von 5
So sah das Eisbär-Baby noch vor Wochen aus. 

München - Am Freitag war es endlich so weit: Das noch namenlose Eisbären-Madl ist erstmals im Freien herumgetapst. Wann können Besucher es sehen? Wir haben die Antworten.

München - Sie fand eine Brezn interessant, schloss erste Bekanntschaft mit dem Wasser des Auer Mühlbachs und ignorierte das Publikum, das hinter den Scheiben dahinschmolz: Das noch namenlose Hellabrunner Eisbärenmädchen hat sich am Freitag beim ersten Ausflug ins Freigehege als echte Münchnerin erwiesen.

Es dauert ein wenig, bis sich Bärenmutter Giovanna entschließt, ihrer Tochter die große weite Welt zu zeigen. 14 Wochen lang waren die beiden in der Wurfbox allein. Nun warten Dutzende Journalisten und Kameraleute auf den Auftritt. Und sie werden nicht enttäuscht. Tapsig und quirlig wuselt das Fellknäuel zwischen Giovannas Beinen umher. Die setzt geduldig jeden Schritt mit Bedacht, um die Kleine nicht zu treten. Ab und zu wagt sich das Bärenkind ein paar Meter von der Mutter weg, doch dann kommt es sofort wieder zurück, versteckt sich unter der Bärin.

„Die Kleine ist ein bisserl schüchtern“, sagt Tierpflegerin Annette Zimolong (25). „Da ähnelt sie ihrer Schwester Nela, die war auch so. Mädels eben.“ Doch die Kleine, die fast zehn Kilo auf die Waage bringt, ist auch neugierig. Sie schleckt an einer Brezn, die die Pfleger der Mutter als Leckerli hingelegt haben, schnuppert im Gras. Dann entdeckt sie den Wassergraben. Vorsichtig streckt sie eine Tatze ins Wasser, versenkt die Schnauze und versucht, das Wasser zu beißen. Eine neue Erfahrung, die erst mal verarbeitet werden muss. Erst mit vier bis fünf Monaten wird das Bärenkind baden gehen. Der Tierpark, so freut sich Bürgermeisterin Christine Strobl, werde mit so einem Publikumsmagneten gewiss nicht baden gehen. Jeden Tag bis 16.30 Uhr kann man Giovanna und ihre Tochter nun auf der Tundra-Anlage sehen – wenn sie es nicht vorziehen, sich zurückzuziehen.

Anfang des Monats war bekannt geworden, dass das Jungtier ein Mädchen ist. Ein Name wird noch gesucht. Sicher ist nur, dass er mit einem Q beginnen wird. Denn alle Tiere, die 2016 im Tierpark zur Welt kamen, erhalten einen Namen mit dem Anfangsbuchstaben Q. Derzeit läuft eine Online-Aktion, bei der jeder über die vorliegenden Vorschläge abstimmen kann.

Sehen Sie unser Video aus dem Tierpark Hellabrunn

Eisbären-Mädchen von Hellabrunn macht seine ersten Schritte

mm/tz

Unsere besten Geschichten posten wir auch auf unseren Facebookseiten Merkur.de und tz München.

Auch interessant

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Stadt
Motorradfahrer fährt gegen Wohnmobil und stirbt 
Motorradfahrer fährt gegen Wohnmobil und stirbt 
34 Grad! Bei der Hitze werden selbst die Münchner narrisch
34 Grad! Bei der Hitze werden selbst die Münchner narrisch

Kommentare