Verbrecherjagd im TV

Flaucher-Mord: Viele Hinweise bei "Aktenzeichen XY"

+
Die Polizei fahndet nach diesen beiden Männern.

München - Mittwoch Abend ging Rudi Cerne bei "Aktenzeichen XY" wieder mit seinem Millionen-Publikum im ZDF auf Verbrecherjagd. Einer der ungelösten Fälle: Die Ermordung des polnischen Obdachlosen Jerzy C. (50) auf der Flaucherinsel.

Aktenzeichen-Moderator Rudi Cerne fahndet nach den Tätern.

Während der Sendung gab es dann auch schon bald mehr als zehn Hinweise für die Münchner Kripo. So wollen mehrere Anrufer die beiden Tatverdächtigen, den Polen Vitalijs Tihomirovs (40) und den Letten Ireneusz (43) in den vergangenen Tagen gesehen haben. Die beiden sind ebenfalls obdachlos. Bereits kurz nach der Tat konnte die Polizei einen 52-jährigen Polen als Tatverdächtigen festnehmen. Er sitzt bereits in Untersuchungshaft. Die drei Männer stehen unter dem dringenden Verdacht, Jerzy C. im Streit erschlagen zu haben. Der obdachlose Pole hauste zeitweilig am äußersten Ende der Flaucherinsel, zu der eine Treppe vom Flauchersteg hinabführt. Er wurde erschlagen unter seiner Decke gefunden.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare