Kampfmittelräumdienst im Einsatz - Bilder

Fliegerbombe in Solln entdeckt

+
Bei Erdarbeiten für das neue Jugendheim zwischen der Kirche St. Johann Babtist und dem Pfarrhaus in Solln ist ein Bagger am Donnerstag auf eine etwa zehn Zentner schwere Fliegerbombe gestoßen.

München - Bei Erdarbeiten für das neue Jugendheim zwischen der Kirche St. Johann Babtist und dem Pfarrhaus in Solln ist ein Bagger am Donnerstag auf eine etwa zehn Zentner schwere Fliegerbombe gestoßen.

Da die Bombe aufgerissen war - der Inhalt, unter anderem lag TNT frei - ging von ihr keine Explosionsgefahr mehr aus. Die zunächst sicherheitshalber hinzugezogene Feuerwehr rückte daraufhin wieder ab.

Der Blindgänger wurde vom Kampfmittelräumdienst mit Hilfe eines Baggers geborgen und abtransportiert. Während der Arbeiten wurde der Fellererplatz durch die Polizei für zwei Stunden teilweise gesperrt. Laut eines Gemeinderatmitglieds wurden im 2. Weltkrieg Kirche und Pfarrhaus von direkten Bombentreffern verschont. An den Gebäuden sind damals nur geringe Schäden entstanden.

Solln: Fliegerbombe im Dorfzentrum gefunden

Solln: Fliegerbombe im Dorfzentrum gefunden

Auch interessant

Meistgelesen

Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden

Kommentare