Auf dem Nachhauseweg 

Trotz Vollbremsung: Schüler (11) wird von Auto erfasst und schwer verletzt 

+
Auf Höhe der Stäblistraße 27b passierte der Unfall.

Ohne auf den Verkehr zu achten, überquerte ein Schüler auf dem Nachhauseweg die Fahrbahn. Obwohl eine Autofahrerin noch versuchte zu bremsen, konnte sie den Zusammenstoß nicht verhindern. 

München - Ein 11-jähriger Schüler auf dem Nachhauseweg überquerte am Mittwoch gegen 13 Uhr die Stäblistraße auf Höhe der Hausnummer 27B, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. 

Dabei wurde er von dem Außenspiegel eines stadteinwärts fahrenden Autos einer 25-Jährigen erfasst und stürzte zu Boden. Die 25-jährige Münchnerin konnte den Zusammenstoß trotz einer Vollbremsung nicht mehr verhindern.

Der Schüler wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die 25- Jährige blieb unverletzt.

Lesen Sie auch: 

Taxi weicht gerade noch aus: Münchnerin (20) liefert sich Autorennen mit zwei anderen Fahrern.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Signalstörung: Verzögerungen und Zugwenden auf diesem S-Bahn-Abschnitt
Signalstörung: Verzögerungen und Zugwenden auf diesem S-Bahn-Abschnitt
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Polizei stellt „Super-Blitzer“ in München auf - hier werden nicht nur Raser geknipst
Polizei stellt „Super-Blitzer“ in München auf - hier werden nicht nur Raser geknipst

Kommentare