Schwere Verletzungen

Frau missachtet rote Ampel: Fußgänger angefahren

München - Einen Fußgänger angefahren und schwer verletzt hat eine 74 Jahre alte Münchnerin. Die Frau hatte mit ihrem Auto eine Kreuzung trotz roter Ampel überquert - und den Mann erfasst.

Rote Ampel übersehen: Eine 74 Jahre alte Münchnerin hat in Thalkirchen mit ihrem Auto einen Fußgänger angefahren und schwer verletzt. Die Frau war am Dienstag auf der Brudermühlstraße stadtauswärts unterwegs, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Schaden von 3500 Euro

An der Kreuzung zur Schäftlarnstraße missachtete sie das Rotlicht der Ampel - und erfasste mit ihrem Wagen einen Fußgänger, der die Straße überqueren wollte. Der 72 Jahre alte Mann wurde von der Front des Autos erfasst und auf die Motorhaube aufgeladen. Er prallte mit dem Oberkörper und dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Anschließend wurde er auf die Fahrbahn zurück geschleudert.

Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Am Auto der 74-Jährigen entstand laut Polizei ein Schaden von 3500 Euro.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden unter Telefon (089) 6216-3322.

wei

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare