Betriebsunfall in Solln

Handwerker wird in Rolltor gezogen: Schwer verletzt

München - Bei einem Betriebsunfall in Solln ist ein Handwerker mit dem Kopf in ein Rolltor gezogen worden. Der Mann wurde schwer verletzt. 

Am Donnerstagmorgen führte ein Handwerker in der Schinnererstraße in Solln Spachtelarbeiten durch. Er befand sich auf einer Leiter neben einem Rolltor. Wie die Polizei berichtet, haben mehrere Zeugen gesehen, dass der Handwerker mit dem Kopf in das Rolltor gezogen wurde und so rund zwei Meter über dem Boden hing. Sie befreiten den Handwerker und alarmierten die Polizei und den Rettungsdienst. Der Handwerker wurde mit schweren Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München

Kommentare