Tödlicher Arbeitsunfall

Hebebühne stürzt ab: Mann stirbt unter Auto

München - Tödlicher Arbeitsunfall auf dem Gelände einer Entsorgungsfirma: Eine Hebebühne samt Auto ist am Donnerstag abgestürzt und hat einen Mann unter sich begraben.

Auf dem Gelände eines Abfall-Entsorgungsunternehmens ist laut Feuerwehr ein 51-jähriger Mitarbeiter mit Arbeiten unter einem Pkw beschäftigt gewesen. Das Fahrzeug, ein Opel Astra älteren Baujahrs war zum Zweck der Arbeiten mit einer Hebebühne auf eine Höhe von zirka zwei Metern angehoben worden.

Aus unbekannter Ursache sackte die Hebebühne samt Pkw zusammen und begrub den 51-Jährigen unter sich. Kollegen des Mannes hoben das Gefährt mit einem Gabelstapel an, um den Verunfallten zu befreien. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen durch die Besatzungen eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs der Feuerwache Sendling und des Notarztteams Mitte verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion