Am Flauchersteg

Hochwasser: Feuerwehr rettet Mann von Isarinsel

+
Ein Mann konnte sich wegen des Hochwassers nicht mehr alleine von einer Isarinsel am Flauchersteg retten - die Feuerwehr musste ihm helfen.

München - Die starken Regenfälle haben auch für Hochwasser in der Isar in München gesorgt. Am Donnerstagnachmittag konnte sich ein Mann deshalb nicht mehr alleine von einer Isarinsel retten. Die Feuerwehr musste ihm zu Hilfe eilen.

Laut Angaben der Feuerwehr wurde der Mann gegen 15.30 Uhr einer Isarinsel im Bereich des Flaucherstegs entdeckt. Das Wasser war mittlerweile durch die Regenfälle der vergangenen Tage so hoch gestiegen, dass er die Insel nicht mehr ohne Hilfe verlassen konnten. Mit Hilfe eines sogenannten Überlebensanzugs konnten die Einsatzkräfte den Mann sicher an Land bringen.

Der Hochwassernachrichtendienst Bayern hat seit 17 Uhr für die Isar im Bereich München die Hochwasserstufe 1 gemeldet. Der Wasserpegel liegt aktuell (Stand 18 Uhr) bei 2,77 Meter. Feuerwehr, Polizei und Baureferat waren vorab informiert und hatten deshalb die Liegefläche an der Isar nach Menschen abgesucht, um sie zu warnen. Dabei waren sie auf den Mann gestoßen.

Da der Regen mittlerweile nachgelassen hat, geht die Feuerwehr nicht davon aus, dass der Hochwasserpegel in der Isar noch weiter steigen wird.

lot

Auf Isarinsel gestrandet: Feuerwehr rettet hilflosen Mann

Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke
Aufgrund des Hochwassers konnte am Donnerstagnachmittag ein Mann nicht mehr alleine eine Isarinsel am Flauchersteg verlassen. Die Feuerwehr musste ihn retten. © Thomas Gaulke

Auch interessant

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens

Kommentare