1000 Wohnungen geplant

Hofmann-Höfe: Ex-Siemens-Areal ist verkauft

+
Die geplanten Hofmann Höfe. Hier sollen 1000 Wohnungen entstehen.

Der Immobilienriese Patrizia gibt das Projekt Hofmann Höfe in Obersenlding an die Münchner Rock Capital weiter. 

München - Die Patrizia Immobilien AG hat das ehemalige Siemens-Areal in Obersendling zur weiteren Entwicklung der geplanten Hofmann Höfe an den Münchner Projektentwickler Rock Capital verkauft. Über Jahre hinweg hatten die Augsburger Investment-Manager den Weg für eine künftige Wohnnutzung auf den ehemaligen Gewerbeflächen geebnet,über die Verkaufspläne reagierte die Stadt zunächst entsetzt. Die Realisierung der Hofmann Höfe will nun der Münchner Investor Rock Capital übernehmen. „Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart“, heißt es in einer schriftlichen Mitteilung.

Fest steht aber: Der neue Eigentümer muss sich an das Ergebnis des Architektenwettbewerbs halten. Die Stadt München geht darum auch nicht davon aus, dass sich wegen der Übernahmen durch Rock Capital die Planungen groß verzögern werden. Der Bebauungsplan für das neue Wohnviertel sowie das Hochhaus an der Baierbrunner Straße soll im kommenden Jahr 2018 bewilligt werden.

Mehr Nachrichten aus Obersendling lesen Sie auch auf der Facebookseite für den Stadtbezirk

sri

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare