Polizei ermittelt 

Brand in Schnellrestaurant: 25.000 Euro Schaden

Am Mittwochmorgen ist in einem Schnellrestaurant in Solln ein Feuer ausgebrochen. Die Mitarbeiter einer benachbarten Bäckerei setzten einen Notruf ab.

München - In einem Schnellrestaurant in der Wolfratshauser Straße im Münchner Stadtteil Solln hat es am Mittwochmorgen gebrannt, wie die Feuerwehr mitteilte. Nachdem die Mitarbeiter einer Bäckerei aus dem Nachbargebäude Rauchschwaden kommen sahen, setzten sie einen Notruf ab.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war das Restaurant bereits komplett verraucht. Mit Atemschutzgeräten betraten die Männer das Gebäude und fanden im Bereich der Kochzeile einen Wok mit brennendem Öl vor. Die Flammen griffen bereits auf den Dunstabzug über. Der Brand konnte gelöscht werden. Im Anschluss kontrollierten die Kräfte den gesamten Bereich mit Wärmebildkameras auf eine weitere Brandausbreitung. Auch die darüber liegende Wohnung wurde kontrolliert.

Mit Hilfe eines Hochleistungslüfters entrauchte die Feuerwehr das Restaurant. Der entstandene Sachschaden wird auch auf Grund des massiven Rußniederschlags auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat zur weiteren Klärung die Ermittlungen aufgenommen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
Madl (9) findet Geldbeutel - Carolin Reiber verlor ihn 2013 
Madl (9) findet Geldbeutel - Carolin Reiber verlor ihn 2013 
Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind
Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind

Kommentare