Störung an der Schäftlarnstraße

Kabel Deutschland: 82 Haushalte ohne Netz

München - Nichts geht mehr - weder Telefon, noch Internet: Seit vier Tagen sind Kabel Deutschland-Kunden, die an der Schäftlarnstraße wohnen, ohne Netz. Schuld sind Störsignale.

Nein, sie haben den Stecker nicht rausgezogen: die Bewohner in den 82 Haushalten an der Schäftlarnstraße in München. Seit vier Tagen können sie ihren Telefon- und Internetanschluss von Kabel Deutschland nicht nutzen.

Ursache für das Dilemma sind laut dem Kabelnetzanbieter Störsignale, die von außen in das Netz eingestreut werden. Derzeit versuchen die Serviceanbieter "fieberhaft" die Störquelle zu lokalisieren und das Problem zu beheben. Das Problem dabei: "Die Eingrenzung des Störsignals gestaltet sich aktuell sehr schwierig, da die Techniker dafür Zutritt zu verschiedenen Anschlusspunkten benötigen, darunter zu verschiedenen Hausverteilanlagen", erklärt Gisela Bauer, Pressereferentin Bayern. Bisher habe Kabel Deutschland noch nicht alle Hauseigentümer oder Hausmeister erreichen können.

Wie lang die Betroffenen noch ohne Telefon- und Internetverbindung auskommen müssen, steht noch nicht fest.  Bei aufwändigen Reparaturen wie Tiefbauarbeiten oder eben wenn Dritte in Entstörungsarbeiten involviert sind, könne die Behebung auch länger als einen Arbeitstag dauern.

mas

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare