Münchner Tierpark

Hellabrunn krempelt die Polarwelt um

+
Grafik der geplanten Polarwelt in Münchens Tierpark

München - Der Tierpark Hellabrunn baut die Polarwelt stringent nach dem Geozoo-Prinzip um.

Im Zuge der Schärfung des so genannten Geozoo-Konzepts und einer Modernisierung der Tieranlagen wird die Hellabrunner Polarwelt ab Herbst 2015 in ein Tierparadies nicht nur für Eisbären, verschiedene Pinguinarten und Mähnenrobben, sondern auch für Polarfüchse, Vielfraße und Schneeeulen umgebaut. Im Jahr 2017 soll die Eröffnung stattfinden.

Kalifornische Seelöwen müssen gehen

Die Mähnenrobbe wird in die neue Polarwelt einziehen

Momentan leben im Bereich der Hellabrunner Polarwelt auch noch Kalifornische Seelöwen. Da diese in freier Wildbahn an der nordamerikanischen Westküste leben, und nicht in Polargebieten, fiel im Münchner Tierpark die Entscheidung, sich von dieser Tierart zu trennen. Es wird aber weiterhin eine Seelöwenart in Hellabrunn leben, denn Mähnenrobben sind ebenfalls Seelöwen, sogenannte Südliche Seelöwen. Durch die Abgabe der Kalifornischen Seelöwen wird das Geozoo-Prinzip, nach dem Tiere ihrer geografischen Herkunft nach auf benachbarten Anlagen zusammenleben, stringenter verfolgt.

Wasserfiltrationsanlage wird integriert

Zoodirektor Rasem Baban erläutert die Planungen und das Bauvorhaben: „In der umgebauten Polarwelt werden wasser-, erd- und luftlebende Tiere aus polaren Regionen leben. Auch innerhalb des Zoos ziehen einige Tierarten um, da sie momentan noch nicht im Bereich der Polarwelt leben: Dazu gehören Polarfüchse und Vielfraße.  Schneeeulen ziehen neu nach Hellabrunn. Bei den Umbaumaßnahmen spielt auch der Umweltgedanke eine große Rolle. So werden wir eine Wasserfiltrationsanlage einbauen, die es in dieser Form noch nie gab." Der Start der Baumaßnahmen ist nach den Sommerferien geplant.

Auch interessant

Meistgelesen

Bewohnerin klagt an: Mein Miet-Horror bei ­Ex-Bayern-Star Lell
Bewohnerin klagt an: Mein Miet-Horror bei ­Ex-Bayern-Star Lell
BMW überschlägt sich: Vater befreit sich mit Tochter (2) aus diesem Wrack
BMW überschlägt sich: Vater befreit sich mit Tochter (2) aus diesem Wrack
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare