Jetzt ist aufgemöbelt

Kare eröffnet Kraftwerk mit Party

+
Der neue Kare im Kraftwerk.

München - Die haben im Prinzip alles, was man in der Wohnung so braucht. Möbel. Deko. Und ein Reibeisen. Pardon – eine Reibeisenstimme, nämlich Bonnie Tyler (63).

Die walisische Sängerin (Have you ever seen the rain?) trat am Donnerstagabend als Stargast bei der Eröffnung der neuen Zentrale des Münchner Möbel-Riesen Kare auf. 800 Gäste waren zur Party gekommen. Hierher, ins ehemalige Kraftwerk an der Drygalski-Allee.

Die Chefs: Peter Schönhofen (l.) und Jürgen Reiter legen den symbolischen Kraftwerks-Schalter um.

Die Kare-Bosse Jürgen Reiter und Peter Schönhofen waren sichtlich stolz. Reiter: „Es ist ein tolles Gebäude, etwas Besonderes. Wir sind sehr froh, dass wir unsere Pläne umsetzen konnten.“ Der Industrie-Charme ist geblieben, inklusive Kran, nacktem Beton und Raumhöhen wie in einer Kathe­drale. Das alles als Verkaufs- und Schaufläche für schicke Möbel.

Simone Ballack beim Probesitzen auf einer Kare-Couch.

Ja, Stichwort Schauen … Ex-Fußballer-Gattin Simone Ballack (36) sah sich interessiert um, saß auch gleich auf einer Couch Probe. Harfenistin Cornelia Patzlsperger hatte ihre Gaudi mit der roten Statue am Eingang, ließ dann den Raum auf sich wirken: „So viel Luft. Beinndruckend!“ Und Promi-Pizzabäcker Ugo Crocamo ließ den Kennerblick schweifen: „Einrichtung ist mir wichtig. Dazu gehören bei mir zum Beispiel zwei große weiße Vasen und eine Kommode mit Riesen-Spiegel.“

Star-Sängerin Bonnie Tyler gab Live-Kostproben ihrer Reibeisen-Stimme.

Und Bonnie Tyler? Die hatte schon vor dem Auftritt Spaß: „So eine große und gut ausgestattete Garderobe! So eine hätte ich gern auch in Zukunft auf Tour.“ Sprach’s und nahm das Reibeisen in Betrieb. Wenn Sie selber vorbeischauen möchten: Drygalski-Allee 25, Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr.

Uli Heichele

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare