Eisbären, Elefanten und Affen

Knapp 2,5 Millionen Besucher - Tierpark Hellabrunn verzeichnet Rekorde

+
Eisbaeren: Mutter Giovanna und Tochter Quintana

Ein deutlicher Anstieg: Seit 2015 kommen jährlich immer mehr Menschen in den Zoo an der Tierparkstraße 30. Der Tierpark hat auch ziemlich genaue Vorstellung, wo der Erfolg herkommt.

München – Fast 2,5 Millionen Besucher sind im vergangenen Jahr in den Münchner Tierpark Hellabrunn gekommen, um Eisbären, Elefanten und Affen zu bewundern. Ein Höhepunkt zu Beginn des Jahres 2017 sei der erste Ausflug von Eisbären-Nachwuchs Quintana auf die Außenanlage gewesen, teilte der Zoo am Mittwoch (4. Juli) mit. 

Zudem hatte die Polarwelt in der zweiten Jahreshälfte Neueröffnung gefeiert. 2016 hatte der Tierpark rund 2,2 Millionen Besucher gezählt, im Jahr davor waren es rund 2,1 Millionen.

Besonder beliebt im Tierpark Hellabrunn: die Jungtiere.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann packt Münchnerin (15) und will sie mitziehen - ihr Bekannter greift gerade noch rechtzeitig ein
Mann packt Münchnerin (15) und will sie mitziehen - ihr Bekannter greift gerade noch rechtzeitig ein
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Tödlicher Tritt im Perlacher Einkaufzentrum: Muss Segun O. in die Psychiatrie? 
Tödlicher Tritt im Perlacher Einkaufzentrum: Muss Segun O. in die Psychiatrie? 
Mega-Aushub am Marienhof: „Diese Baustelle wird eine Katastrophe“
Mega-Aushub am Marienhof: „Diese Baustelle wird eine Katastrophe“

Kommentare