Er wollte sein Spielgeld zurückklauen

Das ging schief! Einbrecher ruft selbst die Polizei

+
Der Einbrecher wollte sich sein Geld aus einem Spielautomaten zurückholen.

München - Das Geld, dass er zuvor im Spielautomaten verloren hatte, wollte sich ein 29-jähriger Münchner bei einem Einbruch zurückholen. Das ging mächtig schief - am Ende alarmierte er sogar selbst die Polizei.

Ein 29 Jahre alter Münchner hat am Dienstagabend gegen 23 Uhr mit einem Stuhl die Scheibe einer Gaststätte in Fürstenried eingeworfen. Wie er später gestand, wollte er sich dort rund 300 Euro zurückholen, die er zuvor am dortigen Spielautomaten verloren hatte. Mit einer mitgebrachten Flex versuchte er laut Polizei den Automaten zu öffnen - allerdings ohne Erfolg. Als er merkte, dass er sich bei seinem Einbruch eine Schnittwunde an der Hand zugezogen hatte, die stark blutete, ging der 29-Jährige zu einer nahe gelegenen Tankstelle und alarmierte selbst die Polizei.

Nachdem er ärztlich versorgt wurde, nahmen die Beamten den Einbrecher fest. Er sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

Auch interessant

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Acht Stunden Telefon-Terror: Renterin um 23.000 Euro betrogen
Acht Stunden Telefon-Terror: Renterin um 23.000 Euro betrogen
PI 15 Sendling: Das Revier der PS-Polizei
PI 15 Sendling: Das Revier der PS-Polizei

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare