Mit Kopf auf die Bordsteinkante

Mann stürzt aus Bus - und stirbt in Klinik

München - Ein Mann ist am Dienstagnachmittag beim Aussteigen aus einem Bus der Linie 151 gestürzt und mit dem Kopf auf die Bordsteinkante geschlagen. Wenig später starb er im Krankenhaus.

Beim Ausstieg aus dem Bus verunglückte am Dienstagmittag in Fürstenried ein Rentner tödlich. Um 13.50 Uhr stieg er in der Gotthardstraße aus dem Linienbus 151. Dabei stolperte er und fiel aus dem Bus – mit dem Kopf voran auf die Bordsteinkante. Der Notarzt war schnell da. Doch die Verletzung war offenbar zu schwer. Der Rentner starb gegen 15 Uhr in der Klinik.

tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion