Mitte im Berufsverkehr

Mercedes kracht ungebremst und frontal in Mercedes

München - Kurz nicht aufgepasst und schon war der Schaden riesengroß: Am Montagabend übersah ein Mercedesfahrer einen weiteren Mercedes - und rauschte frontal und ungebremst hinein.

Der Sachschaden liegt bei etwa 22.000 Euro. Wie es zu dem Unfall kam: Der 46-jährige Mercedesfahrer, ein Münchner, war gegen 17.35 Uhr auf der Kistlerhofstraße (Obersendling) unterwegs.

An der Kreuzung zur Rohrauerstraße standen bereits eine 60-Jährige mit ihrem VW Caddy und ein 52-Jähriger, der ebenfalls mit einem Mercedes unterwegs war, und warteten. Der 46-Jährige übersah jedoch laut Polizei diese Verkehrssituation und krachte frontal und ungebremst gegen den zweiten Mercedes. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto dann in den VW Caddy geschoben.

Beide Mercedesfahrer erlitten ein Schleudertrauma, der 46-Jährige musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die 60-Jährige blieb unverletzt. Die Kistlerhofstraße war danach für etwa eineinhalb Stunden gesperrt, es kam zu Behinderungen.

pak

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare