Polizei nimmt Mann fest

23-Jährige spaziert am helllichten Tag durch München - Fremder zieht sie in Lkw und vergewaltigt sie

Geparkter Lkw
+
In München wurde eine 23-Jährige in einem geparkten Lkw vergewaltigt (Symbolbild).

Schlimme Erfahrung für eine 23-jährige Frau: In München wurden sie von einem ihr unbekannten Mann vergewaltigt. Die Polizei ermittelt.

München - Am Montag (12. Juli) hat die Münchner Polizei über einen schrecklichen Vorfall informiert. Tags zuvor war eine 23-Jährige gegen 16.25 Uhr in der Nähe der Großmarkthalle (im Bereich der Thalkirchner Straße/Oberländerstraße) spazieren gewesen. Völlig unvermittelt wurde sie dann von einem 41-jährigen Türken ohne festen Wohnsitz in Deutschland angesprochen.

München: Mann zieht Spaziergängerin in Lkw und vergewaltigt sie

Der ihr Fremde zog die junge Frau gewaltsam in die Fahrerkabine eines vor Ort geparkten Lkw. „Aufgrund eines Schockzustandes leistete sie hierbei keine Gegenwehr“, schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht. Im Wagen vergewaltigte der 41-Jährige die arglose Spaziergängerin.

Passanten wurden auf die Situation aufmerksam und verständigten den Notruf. Die herbeigerufenen Polizeistreifen konnten den 41-Jährigen festnehmen.

Nach Vergewaltigung in München: Polizei ermittelt gegen 41-Jährigen

Der Mann wurde nach den polizeilichen Maßnahmen der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München* überstellt. Im Laufe des Tages wird er dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Ermittlungen in diesem Fall führt das Kommissariat 15 der Münchner Kriminalpolizei. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. 

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion