Alles fix! FC Bayern bestätigt Coutinho-Deal:  Pressemeldung irritiert

Alles fix! FC Bayern bestätigt Coutinho-Deal:  Pressemeldung irritiert

Thema im Kommunalausschuss

Großmarkthalle: Das sind die neuen Pläne

+
So soll die neue Großmarkthalle nach den Plänen der UGM einmal aussehen

Nach jahrelangem Hickhack nimmt die Planung der neuen Großmarkthalle endlich Form an. Am Donnerstag will der Kommunalausschuss in einer Sitzung verhandeln, ob der private Hallenbetreiber sein Bauvorhaben umsetzen darf.

München - Das geht aus einer nicht öffentlichen Beschlussvorlage hervor, die der tz vorliegt. Nach den Plänen soll der über hundert Jahre alte Großmarkt ganz neu gebaut werden. Im südlichen Teil des Geländes könnte so eine dreistöckige Halle entstehen, die die Funktionen des ehemaligen Areals bündelt: Im Erdgeschoss sollen sich die Umschlagsflächen und Terminals für die Lastwagen befinden und im ersten Stock der Sichthandel. Darüber kommen auch die Anwohner auf ihre Kosten. Im zweiten Stockwerk sollen den Plänen des Umschlagzentrums Großmarkt München (UGM) zufolge Restaurants und Einkaufsflächen entstehen.

Büroräume und neue Bleiben könnten entstehen

Und auch Wohnraum will der private Hallenbetreiber bieten: Auf dem Dach der neuen Halle könnten Büroräume und neue Bleiben entstehen – bis zu zehn Stockwerke sind hier vorgesehen. Die Bündelung des Hallenbetriebs hat laut Beschlussvorlage noch einen weiteren Vorteil: Allein südlich der Thalkirchner Straße würden so insgesamt 14 Hektar frei. Darauf können etwa 1550 Wohnungen gebaut werden. Fläche, die die aus allen Nähten platzende Stadt dringend braucht.

Sollte der Stadtrat dem Beschlussvorschlag folgen, würde die Verwaltung den Grund im Erbbaurecht an die UGM abgeben. Das spart Zeit und Geld. Die einzige Vorraussetzung für dieses Verfahren ist, dass die Stadt den Großmarkt nicht selbst betreiben darf, sondern die UGM oder Dritte. Wie berichtet, hatte ursprünglich die Stadt selbst den Neubau geplant, die Kosten waren aber zusehends aus dem Ruder gelaufen. Schließlich kippte der Stadtrat die Planungen und entschloss sich, den Neubau an einen privaten Betreiber zu vergeben, in dem Fall die UGM.

Stéphanie Mercier

Lesen Sie auch: Gespräche über Großmarkt-Plan: So soll die neue Halle aussehen

Und: Halle, Wohnungen, Viertel: So könnte die neue Großmarkthalle Sendling verändern

Auch interessant

Meistgelesen

Stammstrecke am Wochenende erneut gesperrt: Fahrgäste müssen Geduld mitbringen
Stammstrecke am Wochenende erneut gesperrt: Fahrgäste müssen Geduld mitbringen
Betrunkener auf E-Scooter erwischt - dann eskaliert Kontrolle und ein Polizist muss ins Krankenhaus
Betrunkener auf E-Scooter erwischt - dann eskaliert Kontrolle und ein Polizist muss ins Krankenhaus
Laden in Toplage steht seit Jahren leer: Unbekannte zeigen mehr als deutlich, wie sehr sie das stört  
Laden in Toplage steht seit Jahren leer: Unbekannte zeigen mehr als deutlich, wie sehr sie das stört  

Kommentare