Tat am Flaucher

Wahnsinn an der Isar: Unbekannter bringt Schwan auf grausame Weise um

Am Münchner Flaucher kam es zu einer grausamen Tat. (Symbolbild)
+
Am Münchner Flaucher kam es zu einer grausamen Tat. (Symbolbild)

In München kam es am Sonntag (29. März) zu einer beispiellosen Tat. Wie die Polizei vermutet, hat eine unbekannte Person ein furchtbares Massaker angerichtet - an einem Schwan.

  • Ein Tierquäler sorgte für eine Schreckenstat in München. 
  • Am Sonntag (29. März) kam es zu einer furchtbaren Tat an der Isar.
  • Polizisten entdeckten einen Schwan - mit abgetrenntem Kopf.

München - Viele Menschen hat es am Wochenende bei schönstem Frühlingswetter in Zeiten von Corona nach draußen getrieben. Vermehrt gingen die Münchner*Innen auch an die Isar, um ein wenig frische Luft zu schnappen. Am Flaucher musste eine Frau am Sonntag (29. März) jetzt eine furchtbare Entdeckung machen.

München: Polizei macht furchtbare Entdeckung an der Isar

Für eine 54-jährige wurde ein Alptraum am Sonntag Realität. Auf einer Sandbank an der Isar lag ein toter Schwan. Beim näheren Betrachten stellte die Fußgängerin am späten Vormittag fest, dass dem Schwan der Kopf abgetrennt wurde. Sie verständigte den Notruf der Polizei.

München: Frau entdeckt toten Schwan - Polizei hat schlimmen Verdacht

Als die Polizei am Fundort eintraf, stellen die Ermittler fest: Der Kopf und die Beine wurden abgeschnitten. Auch der Bauch wurde nach Angaben der Polizei mit einem stumpfen Gegenstand aufgeschlitzt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die Angaben zu der furchtbaren Tat machen kann.

München: Schwan-Massaker an der Isar - Polizei sucht Zeugen

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum (Samstag, 28.03.2020, 18:00 Uhr, bis Sonntag, 29.03.2020, 11:45 Uhr) am Flauchersteg unterhalb der Thalkirchner Brücke Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 67, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

---

Bei der Stichwahl in München behält Oberbürgermeister Dieter Reiter die Oberhand. Das amtliche Endergebnis steht noch aus. Alle Entwicklungen im News-Ticker.

Auch interessant

Meistgelesen

Wiesn-Wirt völlig fassungslos - „Mussten 36.000 Liter Bier vernichten“
Wiesn-Wirt völlig fassungslos - „Mussten 36.000 Liter Bier vernichten“
Mitten in der Stadt: Aushang in Münchner Laden schlägt hohe Wellen: „Da werden einem ja die Augen geöffnet“
Mitten in der Stadt: Aushang in Münchner Laden schlägt hohe Wellen: „Da werden einem ja die Augen geöffnet“
Opfer der Corona-Pandemie: Münchner Kult-Hotel macht dicht - „Wir schaffen es leider nicht“
Opfer der Corona-Pandemie: Münchner Kult-Hotel macht dicht - „Wir schaffen es leider nicht“
Münchner Polizei-Skandal schlägt hohe Wellen - Drogen-Sumpf noch tiefer als vermutet? „Wenn es blöd läuft ...“
Münchner Polizei-Skandal schlägt hohe Wellen - Drogen-Sumpf noch tiefer als vermutet? „Wenn es blöd läuft ...“

Kommentare