39-Jähriger schwer verletzt

Mann zündet sich auf Baustelle Zigarette an - und begeht so einen fatalen Fehler

+
Ein Mann wurde in München schwer verletzt, nachdem er sich eine Zigarette angezündet hatte. (Symbolbild)

Ein Mann wurde auf einer Baustelle in München schwer verletzt, nachdem er sich eine Zigarette angezündet hatte. 

München - Ein Mann wollte sich auf einer Baustelle in Thalkirchen eine Zigarette anzünden - doch diese Entscheidung hatte Folgen. Wie die Polizei München mitteilt, befand sich der 39-Jährige am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr auf einer Baustelle am Kreppeberg in Thalkirchen. Dort führte er laut Polizei Streicharbeiten auf dem Rohr einer Gasleitung durch. 

Lesen Sie auch: In Gerolzhofen ist ein Krankenhausbett und mit diesem der Patient in Flammen aufgegangen. Angestellte löschten das Feuer. Zur Ursache gibt es bereits Vermutungen.

Mann zündet sich auf Baustelle in München Zigarette an - fataler Fehler mit Folgen

Als er damit fertig war, zündete er sich noch in der Baugrube eine Zigarette an. Doch dabei kam es zu einer kleinen Verpuffung mit einer Stichflamme.

Der Mann aus Plauen wurde dabei schwer verletzt. Er erlitt Verbrennungen an den Händen und Beinen. Der 39-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das Kommissariat 13 hat die Ermittlungen übernommen. Nach bisherigem Ermittlungsstand bildete die verwendete Grundierung entzündliche Gase, welche sich in der Grube sammelten und durch das Anzünden der Zigarette verpufften.

Ebenfalls für einen Polizeieinsatz sorgte ein Streit um eine Zigarette am Stachus.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Für 2020: Neues großes Festival in München geplant - Es ist bereits weltweit bekannt
Für 2020: Neues großes Festival in München geplant - Es ist bereits weltweit bekannt
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?

Kommentare