1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln

Zimmerbrand in Asylunterkunft - Feuerwehr rettet 150 Menschen vor Flammen 

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in einem Asylbewerberheim an der Hofmannstraße der Feueralarm ausgelöst. Ein Zimmer im fünften Stock des Hauses brannte lichterloh.

Brand Asylbewerberheim Hofmannstraße
1 / 12In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in einem Wohnheim an der Hofmannstraße gebrannt. © Gaulke
Brand Asylbewerberheim Hofmannstraße
2 / 12In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in einem Wohnheim an der Hofmannstraße gebrannt. © Gaulke
Brand Asylbewerberheim Hofmannstraße
3 / 12In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in einem Wohnheim an der Hofmannstraße gebrannt. © Gaulke
Brand Asylbewerberheim Hofmannstraße
4 / 12In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in einem Wohnheim an der Hofmannstraße gebrannt. © Gaulke
Brand Asylbewerberheim Hofmannstraße
5 / 12In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in einem Wohnheim an der Hofmannstraße gebrannt. © Gaulke
Brand Asylbewerberheim Hofmannstraße
6 / 12In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in einem Wohnheim an der Hofmannstraße gebrannt. © Gaulke
Brand Asylbewerberheim Hofmannstraße
7 / 12In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in einem Wohnheim an der Hofmannstraße gebrannt. © Gaulke
Brand Asylbewerberheim Hofmannstraße
8 / 12In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in einem Wohnheim an der Hofmannstraße gebrannt. © Gaulke
Brand Asylbewerberheim Hofmannstraße
9 / 12In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in einem Wohnheim an der Hofmannstraße gebrannt. © Gaulke
Brand Asylbewerberheim Hofmannstraße
10 / 12In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in einem Wohnheim an der Hofmannstraße gebrannt. © Gaulke
Brand Asylbewerberheim Hofmannstraße
11 / 12In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in einem Wohnheim an der Hofmannstraße gebrannt. © Gaulke
Brand Asylbewerberheim Hofmannstraße
12 / 12In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in einem Wohnheim an der Hofmannstraße gebrannt. © Gaulke

München - Kurz nach Mitternacht in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag löste die Brandmeldeanlage eines Wohnheims für Asylbewerber in der Hofmannstraße Alarm aus. Zeitgleich wurde der Feuerwehr von mehrere Anrufern ein Zimmerbrand gemeldet. Der Löschzug der Feuerwache Sendling sowie die Abteilung Mitte der Freiwilligen Feuerwehr wurden an die Einsatzstelle beordert. 

Schnell wurde der Zimmerbrand im fünften Obergeschoss lokalisiert. Aufgrund der Größe des betroffenen Gebäudes forderte der Einsatzleiter einen weiteren Löschzug der Berufsfeuerwehr nach. Das ehemalige Industriegebäude wurde zeitgleich zu den Löscharbeiten komplett kontrolliert und abgesucht. 

Ein Zimmer im fünften Obergeschoss brannte komplett aus und zwei angrenzende Wohneinheiten wurden leicht in Mitleidenschaft gezogen. Weiterer Schaden konnte die Feuerwehr verhindern. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Die Bewohner des Brandraums wurden in anderen Zimmern im Wohnheim untergebracht. 

Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Das Kommissariat 13 übernahm vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache. Laut Polizei liegen keine Hinweise auf eine Brandstiftung oder eine Tat mit fremdenfeindlichen Hintergrund vor.

Brandmelder schlug Alarm

Die Münchner Berufsfeuerwehr wurde gegen 0.15 Uhr von der in dem Gebäude an der Hofmannstraße installierten automatischen Brandmeldeanlage über das Feuer informiert. Sofort machten sich Löschzüge der Feuerwachen aus Sendling sowie der Abteilung Mitte der Freiwilligen Feuerwehr auf den Weg zum Einsatzort. 150 Bewohner mussten in Sicherheit gebracht werden.

Niemand war in dem Zimmer 

Mit Atemschutz bekämpften die Einsatzkräfte die Flammen. In dem Zimmer, in dem das Feuer ausgebrochen war, hat sich zu diesem Zeitpunkt wohl niemand aufgehalten. Der Raum brannte komplett aus, auch umliegende Zimmer wurden durch das Feuer beschädigt. Einige Bewohner müssen jetzt innerhalb des Gebäudes vorübergehend umquartiert werden. Die Brandfahnder der Münchner Polizei müssen die Ursache für das Feuer klären.

Lesen Sie auch: Flüchtlingsunterkunft an der Hellabrunner Straße muss geräumt werden

mm/tz/joh

Auch interessant

Kommentare