Besuch in Hellabrunn

Nikolaus und Krampus kommen in den Tierpark 

+
Im Tierpark haben Nikolaus und Krampus tierische Begleitung. 

München - Am Nikolaustag erwartet kleine Zoobesucher eine Überraschung im Tierpark Hellabrunn. Denn auch dort ist der Nikolaus unterwegs und er kommt nicht alleine. 

Am Dienstag, den 6. Dezember, lohnt es sich, zwischen 13 und 17 Uhr im Münchner Tierpark Hellabrunn nach einem Mann mit weißem Bart und traditionellem Nikolausgewand Ausschau zu halten. Er ist – nach altem bayerischem Brauch – gemeinsam mit dem Krampus unterwegs und zieht einen Handwagen voller Leckereien hinter sich her. Wie es sich für einen Nikolaus im Tierpark gehört, werden ihn in Hellabrunn auch Tiere begleiten: Mit von der vorweihnachtlichen Partie sind zeitweise ein Shetlandpony und ein Lama. So werden die kleinsten Gäste nicht nur vom Sankt Nikolaus beschenkt, sondern können auch einigen Tieren ganz nah kommen und sie streicheln.

Wem es beim Hellabrunn-Rundgang zu kalt wird, der kann sich in den angenehm temperierten Tierhäusern aufwärmen. Angefangen beim Urwaldhaus über das Aquarium und der Dschungelwelt bis hin zum neuen Elefantenhaus – im Tierpark Hellabrunn, einem der artenreichsten Zoos in Europa, gibt es auch in der kalten Jahreszeit tierisch viel zu entdecken.

Bilder: So finden die Hellabrunn-Bewohner den Schnee

Nashorn-Nachwuchs Puri und der erste Schnee. © Tierpark Hellabrunn/Marc Müller
Nobby findet den Winter sowieso gut. © Tierpark Hellabrunn/Marc Müller
Den Wölfen macht die Kälte nichts aus. © Tierpark Hellabrunn/Marc Müller
Idyllisch: Der Tierpark als Winterwunderland. © Tierpark Hellabrunn/Marc Müller
Löwen Max macht im Schnee doch eine recht gute Figur. © Tierpark Hellabrunn/Marc Müller
Ein Elefant wirft sich am 18.01.2016 im winterlichen Tierpark Hellabrunn in München (Bayern) mit dem Rüssel einen Schneeball in sein Maul. In Bayern ist es seit dem Wochenende winterlich und kalt. Foto: Michel Winde/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Ein Schneeball? Da kann man auch mal reinbeißen. © dpa
Ein Löwe verschwindet am 18.01.2016 im winterlichen Tierpark Hellabrunn in München (Bayern) durch eine Klappe in das Innengehege. In Bayern ist es seit dem Wochenende winterlich. Foto: Michel Winde/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Schnell wieder rein: Die Löwen gehen stundenweise nach draußen. © dpa
Zwei Löwen liegen am 18.01.2016 im Tierpark Hellabrunn in München (Bayern) in einem Unterschlupf und schützen sich vor Kälte und Schnee. In Bayern ist es seit dem Wochenende winterlich. Foto: Michel Winde/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Im Unterschlupf mit warmen Stroh lässt es sich aber durchaus ein bisserl aushalten. © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Mann schlingt Beine um Kopf von Polizistin und drückt zu - Zuschauer feuern ihn dabei an
Mann schlingt Beine um Kopf von Polizistin und drückt zu - Zuschauer feuern ihn dabei an
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare