Polizei fahndet

Am Flaucher: Wer ist der Exhibitionist mit dem Handtuch auf dem Kopf? 

+

Mitten am Tag entdeckt eine Münchnerin (32) beim Joggen am Flaucher einen Mann, der sich in aller Öffentlichkeit selbst befriedigt. Die Polizei fahndet.   

München - Wie die Polizei nun berichtet, passierte der Vorfall bereits am Donnerstag, 14. September 2017, gegen 11.15 Uhr. Eine 32-jährige Münchnerin war beim Joggen am Flaucher. Auf Höhe der „Schinderbrücke“ sah sie einen Mann, der mit heruntergelassener Hose an seinem erigierten Geschlechtsteil manipulierte. Besonders seltsam: Er hatte ein türkises Handtuch auf dem Kopf. 

Die 32-Jährige verständigte daraufhin die Polizei. Eine erfolgte Fahndung jedoch ergebnislos. 

Täterbeschreibung: 

Männlich, 25 Jahre alt, 170-180 cm groß, dunkelhäutig, sehr schlank; helle Kleidung (beige oder grau), er hatte ein türkises Handtuch auf dem Kopf. 

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Bekanntem Kaufhaus droht der Abriss – Mitarbeiterin: „Ich habe gehört, dass ...“
Bekanntem Kaufhaus droht der Abriss – Mitarbeiterin: „Ich habe gehört, dass ...“
Schaufenster-Botschaft soll jammernde Münchner zum Nachdenken anregen - hoffentlich mit Erfolg
Schaufenster-Botschaft soll jammernde Münchner zum Nachdenken anregen - hoffentlich mit Erfolg
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Bekannte Wirtschaft am Marienplatz führt Biesel-Maut für Touristen ein
Bekannte Wirtschaft am Marienplatz führt Biesel-Maut für Touristen ein

Kommentare