Auf Einsatzfahrt

Rettungswagen kippt um und rutscht meterweit

+
Im Einsatz umgekippt: ein Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-Bundes.

München - Unfall im Einsatz: Am Ratzingerplatz in Obersendling ist am Mittwoch gegen 7.20 Uhr ein Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) umgekippt.

Am Mittwoch gegen 07.20 Uhr befuhr ein 20-jähriger Rettungsassistent mit seinem 61-jährigen Beifahrer auf einer Einsatzfahrt mit dem Rettungswagen die Aidenbachstraße stadtauswärts. Dabei waren das Blaulicht und das Martinshorn eingeschalten. An der Kreuzung zur Boschetsrieder Straße wollte er diese geradeaus überqueren, obwohl die Ampel Rot zeigte.

Ein 46-jähriger Opel-Fahrer wollte zeitgleich die Boschetsrieder Straße geradeaus in Richtung Thalkirchen überqueren. Er nahm zwar die Sondersignale des von links kommenden Rettungswagens wahr dachte jedoch, dass dieser sich von hinten nähern würde. Er wollte dem Rettungswagen freie Fahrt gewähren und fuhr in den Kreuzungsbereich Boschetsrieder Straße/Aidenbachstraße langsam ein. Dabei stieß er frontal in die Seite des von links kommenden Rettungswagens, der durch den Zusammenprall aufgeschaukelt wurde und auf die linke Fahrzeugseite kippte, wo er noch einige Meter über die Straße rutschte.

Zum Glück wurde bei dem Unfall keiner der Beteiligten verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein wirtschaftlicher Totalschaden in einer geschätzten Gesamthöhe von ca. 85.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Kreuzung für ca. eineinhalb Stunden teilgesperrt werden und es kam dadurch zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Bilder: Rettungswagen auf Einsatzfahrt umgekippt

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare