Keine 24 Stunden nach Fahndungsbeginn

Schläger-Trio aus S7 schon geschnappt

+
Die Bilder einer Videoaufzeichnung, zeigen die drei mutmaßlichen Täter.

Solln - Drei Schläger gingen im Juli auf einen Mann in der S7 Richtung Wolfratshausen los. Vier Monate später sucht die Bundespolizei nun im Auftrag der Staatsanwaltschaft München nach den Tätern.

Keine 24 Stunden dauerte es, bis die Fahndung nach einem Schlägertrio erfolgreich war. Am Dienstag veröffentlichte die Bundespolizei Videobilder vom 4. Juli aus einer Überwachungskamera der S7 Richtung Wolfratshausen. Damals hatten drei Männer einen 40-jährigen Moosacher brutal verprügelt und die Trennscheibe in der S-Bahn eingeschlagen. Bis Dienstag war das bislang unbekannte Schlägertrio auf freiem Fuß. 

Wie die Bundespolizei meldet konnte die Täter in der Nacht auf Mittwoch gefasst werden. Dank zahlreicher Hinweise aus der Bevölkerung ergaben sich konkrete Anhaltspunkte zu deren Identität. Kurz nach Mitternacht meldeten sich die drei Männer freiwillig in der Wache Münchner Polizei. Offenbar war der Fahndungsdrucks durch die öffentliche Berichterstattung zu groß. 

Die Münchner Bundespolizei bedankt sich bei Medien und Bürgern für die große Unterstützung.

vh

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare