Löwenfans wohl die Täter

Schlägerei in der Nacht vor 1860-Relegation: Saarbrücker krankenhausreif geschlagen

Bereits am Abend vor dem Rückspiel der Relegation zwischen dem TSV 1860 und dem 1. FC Saarbrücken kam es zu einem gewaltsamen Aufeinandertreffen von Fans.

München - Rund um das Relegations-Duell TSV 1860 München gegen den 1. FC Saarbrücken zeigte der Fußball nicht nur im Hinspiel (3:2) seine Schattenseiten. Auch aus der Nacht vor dem Rückspiel in München wurden nun Zwischenfälle bekannt.

Um 1 Uhr kam es in der Perchtinger Straße zu einer Schlägerei zwischen Löwen- und Saarbrücken-Anhängern. Das geht aus dem Polizeibericht vom Sonntag hervor. Ein 22-jähriger Saarbrücker wurde demnach von unbekannten Tätern mehrmals mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen und getreten. Anschließend musste er ins Krankenhaus eingeliefert werden. 

Polizei bittet um Mithilfe

Auf Nachfrage unserer Onlineredaktion erklärte die Polizei, es sei davon auszugehen, dass es sich bei den Tätern um 1860-Fans gehandelt habe. Die Täter flüchteten anschließend. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zur Tat. Der Mann konnte keine Angaben machen, wie viele auf ihn eingeschlagen hätten.

300 bis 400 Saarbrücker Fans stimmten sich am Samstagabend im AugustinerSchützengarten in Mittersendling auf das Rückspiel ein - nur eine halbe Stunde Fußmarsch vom Tatort. Gut möglich, dass die Täter von dort zum Tatort unterwegs gewesen waren.

Beim Hinspiel war BFV-Präsident Dr. Rainer Koch mit Bierbechern beworfen worden, außerdem zündeten 1860-Fans Pyrotechnik. Auch auf dem Platz ging es unschön zu: Während eines 1860-Torjubels kam es zu einer Spuckattacke eines Saarbrücker Spielers.

Rubriklistenbild: © Regionalliga Südwest auf Facebook

Auch interessant

Meistgelesen

Riemer See: 25-Jähriger seit Montag vermisst - Taucher machen traurige Entdeckung
Riemer See: 25-Jähriger seit Montag vermisst - Taucher machen traurige Entdeckung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare