Unfassbare Tat

Heimfahrt von Feier: Taxifahrer missbraucht 17-Jährige

München - Es passierte auf der Heimfahrt von einer Geburtstagsfeier: Ein Taxifahrer hat eine 17-Jährige missbraucht. Er schob seine Hand unter ihren Slip, dann vergaß er sich völlig.

Vermutlich war es eine tolle Geburtstagsfeier, die eine 17-jährige Schülerin aus Solln in der Nacht auf Sonntag gefeiert hat. Die Heimfahrt war genau das Gegenteil: Sie muss der Horror gewesen sein. Laut Polizeibericht fuhr die Schülerin gegen 1.45 Uhr mit einem Taxi von Schwabing nach Hause. Kurz vor der Haustüre passierte dann das Unfassbare - der Taxifahrer verging sich an ihr.

Vor ihrem Wohnanwesen in Solln bezahlte die Schülerin den Fahrpreis und wollte aussteigen. Der 36-jährige Taxifahrer fuhr jedoch noch ein Stück weiter in eine Parkbucht. Dort schob er plötzlich seine Hand unter den Slip der 17-Jährigen, berichtet die Polizei. Er küsste sie am Hals und zog die junge Frau zu sich herüber. Anschließend zog der Taxifahrer der Schülerin ihre Leggings bis zu den Knien herunter und küsste sie im Intimbereich.

Die Schülerin flüchtete, ihr Bruder rief die Polizei

Nach etwa zehn Minuten gelang es der Schülerin, auszusteigen und in ihre Wohnung zu flüchten. Ihr Bruder verständigte die Polizei. Laut Pressebericht konnte der Taxifahrer von den Beamten ermittelt werden. Er wurde vorläufig festgenommen. Im Verhör räumte er die Tat ein. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

dor

Rubriklistenbild: © Ralf Kruse

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare