Dreister Diebstahl 

Diebe klauen extrem teuren Schmuck - für den Familien-BMW haben sie besondere Verwendung

+
Die Einbrecher gelangten vermutlich über eine Tür an der Rückseite ins Gebäude.

Schmuck im Wert von 200.000 Euro haben Unbekannte am Donnerstag bei einem Einbruch in Solln erbeutet. Doch das war noch nicht alles.

Solln - Es ist wohl der bislang frechste Wohnungseinbruch in München in diesem Jahr: Am Donnerstag, vermutlich sogar am helllichten Tag, brachen Gangster ein Einfamilienhaus in Solln auf, zockten Schmuck im Wert von 200 000 Euro ab und flüchteten anschließend mit dem BMW der Hausbesitzer.

Solche Einbrüche seien äußerst selten, bestätigt eine Polizeisprecherin am Freitag. Die Opfer: Ein Unternehmerehepaar aus einer gepflegten Wohnsiedlung in Solln. Der Mann (65) und seine Gattin (60) waren zwischen 14.30 Uhr und 21.30 Uhr nicht im Haus. In diesem Zeitraum schlugen die Einbrecher zu. Ermittler fanden Spuren an einer Eingangstür auf der Rückseite des Hauses an der Grünbauerstraße. Offenbar hebelten der oder die Täter mit einem Werkzeug die Tür auf und gelangten so in die Wohnräume.

Dort arbeiteten sich die Gauner durch sämtliche Etagen, durchwühlten Schränke und Schubladen. Doch auf ein Objekt hatten sie es besonders abgesehen. Mit brachialer Gewalt rissen sie einen in der Wand des Schlafzimmers verbauten und gepanzerten Würfeltresor aus der Verankerung und schafften ihn aus dem Haus. Darin hatte das Ehepaar Ausweise, Geschäftsunterlagen und Schecks aufbewahrt. Außerdem sackten die Banditen jede Menge Schmuck ein. Goldketten, Ringe, edle Uhren. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 200 000 Euro.

Im Flur des Hauses fanden die Ganoven auch noch den Autoschlüssel von einem schwarzen BMW 1er, der in der Garage stand. Die Täter flüchteten mit dem Auto in unbekannte Richtung. Die Polizei ermittelt unter Hochdruck, befragt Zeugen, wertet Spuren aus. Bislang seien noch keine Hinweise eingegangen, heißt es.

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer sachdienliche Hinweise zum Einbruch geben kann, soll sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 51, Tel. 0 89 / 2 91 00, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch

Polizei bislang machtlos: Täglich neue Einbrüche

Schon wieder schlugen Einbrecher im Ortsgebiet der Gemeinde Vaterstetten zu. Die Polizei kann nach wie vor keinen Fahndungserfolg vermelden. Diesmal verschafften sich die Unbekannten gewaltsam Zutritt zu zwei Objekten.

Einbrecher erbeuten Messgeräte: Bereits dritter Fall in einem Jahr

Sie haben es auf spezielle Messgeräte abgesehen: Die Polizei vermutet hinter einem Einbruch in Wackersdorf in der Oberpfalz eine international tätige Bande.

Brachialer Schmuckraub: Diebe fahren mit Auto in Schaufenster - Es gibt Zeugen

Diebe fuhren in Cham mit einem Auto in das Schaufenster eines Schmuck-Geschäfts und stahlen Gold- und Silberwaren. Dabei wurden sie allerdings beobachtet.

Einbruch in Traubinger Einfamilienhaus

Ein unbekannter Täter verschaffte sich am Montag Zutritt zu einem Einfamilienhaus, obwohl sich eine ältere Frau in dem Gebäude befand. Die Polizei bitte um Hinweise.

Auch interessant

Meistgelesen

Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?
Bizarrer Münchner Immobilienmarkt: Finanzamt fordert von Eigentümerin Mieterhöhung
Bizarrer Münchner Immobilienmarkt: Finanzamt fordert von Eigentümerin Mieterhöhung

Kommentare