Er fiel aus sieben Metern Höhe

Sturz in Kletterhalle: 32-Jähriger schwer verletzt

München - Beim Klettern in einer Münchner Kletterhalle ist ein 32-Jähriger abgerutscht und sieben Meter in die Tiefe gestürzt. Beim Aufprall auf dem Boden verletzte sich der Mann schwer. Die Polizei ermittelt.

Ein 32 Jahre alter Mann hat sich beim Sturz aus sieben Metern Höhe in der Kletterhalle an der Thalkirchner Straße im Münchner Süden nach Angaben der Polizei am Donnerstagabend schwer verletzt. In einem Überhang einer Route mit dem Schwierigkeitsgrad 8 ist er abgerutscht und auf den Boden gefallen, weil sich das Sicherungsgerät seines 30 Jahre alten Begleiters nicht geschlossen hatte, wie die Beamten am Freitagmorgen mitteilten. Warum das passierte, sei noch unklar und werde derzeit ermittelt. Der Mann wurde mit einer Lendenwirbelfraktur ins Krankenhaus gebracht. Der 30-Jährige blieb unverletzt.

Das Verkehrsunfallkommando hat die Ermittlungen zur Ursache des Absturzes aufgenommen.

dpa/mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare